ICON - Kariesbehandlung ohne Bohren

Bei beginnender, noch relativ oberflächlicher Karies, können wir diese stoppen, ohne die Karies ausbohren zu müssen.

Wissenschaftler der Charité und der Uniklinik Kiel entwickelten zusammen mit der Hamburger Firma DMG ein neuartiges Versiegelungsverfahren. Der besonders dünnflächige Versiegelungskunststoff dichtet die Karies in Zahnzwischenräumen und Zahnkauflächen ab.

Dieses Verfahren funktioniert, wenn die Karies noch nicht so weit fortgeschritten ist.

Weiterführender Link: http://bohren-nein-danke.de/