Wir betreuen Ihre Kinder gern

Sie können als Eltern viel dafür tun, dass der erste Besuch in der Praxis für Ihr Kind locker und unbefangen abläuft.

Kommen Sie doch einfach zu einer für Sie geplanten Routineuntersuchung zu uns und bringen Sie Ihr Kind dabei mit. Dabei lernt es, dass der Besuch in unserer Praxis etwas völlig normales ist. Sie selbst sollten natürlich auch völlig gelassen darüber sprechen können.

Bemerkungen wie: "Oh je, ich muss morgen zum Zahnarzt" oder die Ankündigung von Belohnungen können bei manchen Kindern schon unnötiges Misstrauen erzeugen. Wie würden Sie als Kind reagieren, wenn Ihnen vor dem Zahnarztbesuch gesagt würde: " Du brauchst auch keine Angst zu haben, es tut auch gar nicht weh!"?

Kinder haben für solche Äußerungen ganz feine Antennnen und merken sich oft die Haupt-Stichworte: "Zahnarzt-Angst-tut weh". Der Mensch kann sich solche Verneinungen wie keine (Angst) oder gar nicht (weh) nicht so einfach merken.

Im Normalfall (also wenn Ihr Kind nicht mit Schmerzen erstmals zu uns kommt) machen wir beim ersten angekündigten Besuch Ihres Kindes nur eine Kontrolluntersuchung. Dies dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Sollte sich bei dieser ersten Untersuchung herausstellen, dass etwas behandelt werden muss, so verabreden wir üblicherweise einen weiteren Termin.

Viele Kindergärten und Spielkreise haben in Ihrem Themenkatalog auch das Thema Zähne. Wir unterstützen Sie dabei gerne und bieten einen Besuch in unserer Praxis an. Je nach Alter und Interessenlage erklären wir spielerisch das Behandlungszimmer und manche Instrumente. Des weiteren informieren wir über das Zähneputzen oder gesunde Zähne.